Erfahrungsbericht zum Feriencamp Zirkus

Ich wollte mal über diesem Weg über eine sehr gelungene Reise im Feriencamp für meine beiden Kinder berichten. Sie sind das erste Mal zusammen auf Reisen gewesen und wollen diese Jahr wieder los. Deswegen schreibe ich hier einen Erfahrungsbericht zum Zirkuscamp. Anfangs war ich mir noch unsicher, welches Feriencamp sich am besten eignet, aber relativ schnell stand fest, dass es das Zirkuscamp ist. Feriencamp Zirkus

Im vergangenen Jahr kamen sie von der Schule nach Hause und teilten mir mit, dass sie wie ihre Freundin auch in diesem Jahr in ein Feriencamp fahren wollten. Sie erzählten mir ganz aufgeregt was ihre Freundin da alles tolles erlebt hatte und sie wollten mit ihr gemeinsam dort hinfahren. Ich nahm dann mit den Eltern Kontakt auf und erfuhr den Namen des Kinderreiseveranstalter das Feriencamp. Auch konnten sie mir am Telefon nur Gutes über die Reise berichten, waren sich aber noch nicht sicher, an welchem Feriencamp ihre Tochter teil nimmt, da der Veranstalter das Feriencamp mehrere Angebote in einem Feriencamp hat. Mein Interesse war nun auch geweckt und ich setzte mich sofort an meinem Rechner und fand auch sofort die Internetseite. Sehr positiv überrascht war ich über die Klarheit der Seiten, konnte mir einen sehr guten Überblick über die gesamten Reisen machen, das einzelne Aktivprogramm und deren Unterkünfte und Verpflegung. Las natürlich auch die vielen Erfahrungsberichte. Wer kennt das nicht, wenn das Angebot so groß ist im Netz, will man natürlich nur das Beste für seine Kinder. Hier hatte ich wirklich ein gutes Gefühl, alles sehr klar aufgezeigt.

Am nächsten Tag saß ich dann mit meinen Kindern auf den Internetseiten von das Feriencamp und beide konnten sich schwer entscheiden, sicher war erst mal nur, der Zeitraum mit der Freundin musste gleich sein und das wichtigste, sie wollten in einem Zimmer sein. Da mir dieser Wunsch etwas über den Kopf zu wachsen schien, rief ich kurzerhand den Reiseveranstalter an und hatte einen sehr freundlichen, kompetenten Mitarbeiter am Telefon. Er versicherte mir, dass es sehr wohl alles machbar ist, auch wenn alle drei Kinder in unterschiedlichen Feriencamps teil nehmen, können sie in einem Zimmer sein. Er beantwortete mir auch gleich meine anderen Fragen, die eine Mutter so wissen will, nahm mir die Sorge, auch bei Heimweh können und werden die Betreuer kompetent reagieren, erklärte mir den Ablauf bei An-und Abreise. Gesamtpreis sei alles inklusiv, außer Taschengeld. Auch das dort der Empfang sehr schlecht sei mit Handy, ich aber dort auch bei dringenden Anrufen auf dem Festnetz einen Mitarbeiter erreichen kann. Ich war mir nach diesem Telefonat sicher, dass ich dort meine Kinder hin schicken kann. Gut fand ich auch die Möglichkeit der Eigenanreise. Also buchte ich für beide das Zirkuscamp.

Am Tag des Reisebeginnes waren wir alle sehr aufgeregt, schnell war klar, dass ich die drei 3 Kinder in das Feriencamp bringe, denn die Eltern der Freundin kannten es bereits und freuten sich, dass es sich so anbot. Bei der Abreise wollten wir dann alle hin, da uns ja die Zirkusvorstellung geboten wird, alles was unsere Kinder dort erlernt hatten, konnten wir dann sehen.

Bei der Ankunft war viel los, viele Kinder begrüßten sich aufgeregt, es stellte sich dann heraus, dass sie sich alle vom letzten Jahr auch schon kannten. Viele waren neu dort, so wie auch meine Kinder. Sie waren sofort willkommen, die Betreuer, die alle einheitliche orangefarbenes T-Shirts trugen mit der Aufschrift das Feriencamp, waren sehr gut zu erkennen und fühlten sich auch zuständig für alle angereisten Kinder. Erst im nachhinein werden sie dann speziell in ihren Reisen die Kinder betreuen. Alles klappte wie vereinbart, sie erhielten ihr gemeinsames Zimmer und ich gab dann noch dem Bezugsbetreuer das Taschengeld, erhielt seine Telefonnummer und dann war ich auch schon auf dem Rückweg. Meine Kinder wollten natürlich auch keine Hilfe beim Tasche auspacken. Ich verließ das Feriencamp mit einem sehr guten Gefühl, freute mich sehr für meine Kinder für ihre Ferienfreizeit, denn mein Weg führte mich jetzt zur Arbeit. Gleichzeitig freute ich mich aber auch auf eine Woche ohne Kinder, auch wir hatten viele Planungen.

Die Woche verging rasend schnell, wir hatten keinerlei Informationen aus dem Feriencamp, also dort schien alles super zu laufen. Wir waren alle aufgeregt, unsere Kinder wieder in die Arme zu nehmen uns die Zirkusvorstellung noch gemeinsam zum Abschied mit an zu sehen. Bei unserer Ankunft liefen noch die letzten Vorbereitungen, unsere Kinder begrüßten uns kurz, gaben uns dann aber schnell zu verstehen das sie noch einiges zu tun hätten. Wir durften schon mal Platz nehmen. So eine tolle Begrüßung wünscht sich jeder, da weiß man, alles richtig gemacht, sie waren sehr gut aufgehoben. Es war eine tolle Vorstellung, alle Kinder waren hoch konzentriert, waren sich sehr sicher was sie alles gut erlernt hatten. Mich beeindruckte das Feuer spucken und über Glas laufen, dass hätte ich nie gedacht, wie so was funktioniert. Ich war verdammt stolz auf meine Kinder und auf alle Betreuer und dem Veranstalter, was es bedeutet für die Kinder, sie ohne Eltern eine tolle Reise erleben zu dürfen und dabei so toll zu reifen. Ich möchte mich hiermit nochmals in aller Öffentlichkeit bei dem Reiseveranstalter das Feriencamp bedanken! Meine Kinder kommen definitiv wieder!

das-feriencamp  
Das Feriencamp 4.5 von 5 Sterne basierend aus 977 Bewertungen und 977 Meinungen.