Fussballcamps Deutschland Herbstferien

Feriencamp Fußballcamp in Nordrhein-Westfalen

INFO
375,00€
Fussballcamp in NRW

Kicken auf der Wiese oder dem Sportplatz einfach nur zum Spaß kann jeder. Wer allerdings richtig für diesen Sport brennt, der sollte […]
zum Fussballcamp

Fussballcamps Deutschland Herbstferien

Fußball zählt zu den beliebtesten Sportarten. Und das nicht nur bei Zuschauern in den Stadien und vor dem Fernseher. Sondern auch als Freizeitsport bei Kindern und Erwachsenen ist dies ein weit verbreitetes Hobby. Doch warum ist diese Sportart schon in jungen Jahren so beliebt? Und welche Vorteile hat es für Kinder diesen Sport auszuüben? Immer mehr Kinder besuchen regelmäßig einen Sportverein oder besuchen Fussballcamps für Kinder in den Herbstferien, um ihrem Hobby noch intensiver nachzugehen. Gründe dafür liegen auf der Hand. Natürlich wollen viele ihren großen Idolen nacheifern. Sie träumen davon später einmal selbst im Stadion zu stehen und für ihren Verein Tore zu schießen.

Auch wenn für die wenigsten der Traum einer Profikarriere in Erfüllung gehen sollte, als Hobby ist Fußball auf jeden Fall geeignet. Denn schließlich braucht man nur einen Ball und schon kann es losgehen. Ist grad kein Fußballplatz in der Nähe, reicht auch eine Wiese. Sind nur eine Handvoll Kinder da, teilt man die Teams eben kleiner auf. Es müssen ja nicht unbedingt elf Spieler in einer Mannschaft sein. Selbst die Tore können improvisiert sein und das Match kann beginnen. Schließlich haben Kinder einen hohen Bewegungsdrang. Fußball ist daher eine gute Möglichkeit diesen angemessen auszuleben. Fußballspielen hat jedoch noch viele weitere Vorteile und zwar im Bereich der körperlichen Entwicklung und der sozialen Kompetenzen. Dies dürfte insbesondere Eltern freuen, deren Kinder fußballvernarrt sind.

Fit und gesund durch Fußball

Wenn die Kinder eines durch Fußball bekommen, dann ist das Kondition. Mal sprinten sie, laufen vorwärts, seitwärts oder rückwärts, werden langsamer und wechseln immer wieder die Richtung. Dazu braucht man Ausdauer, vor allem wenn man ein ganzes Fußballspiel durchhalten möchte. Und das können junge Fußballer definitiv. Ganz nebenher tun sie somit einiges für ihre allgemeine Fitness und beugen Krankheiten vor. Kinder, die sich sportlich betätigen, haben später ein geringeres Risiko an Herz - Kreislauf - Erkrankungen oder Übergewicht zu leiden. Das Gegenstück zur Kondition ist die Kraft. Spezielles Training in diesem Bereich ist für Kinder jedoch eher ungeeignet, da sich ihre Knochen und Muskeln noch im Aufbau befinden. Spielen die Kinder Fußball, passiert das sowieso ganz nebenher.

Dies gilt nicht nur für die Muskulatur in den Beinen, die durch Laufen, Schießen, Springen, Abstoppen, usw. beansprucht wird. Auch der Oberkörper wird gleich mit trainiert, denn er muss bei allen Bewegungen für Stabilität sorgen. So profitiert der ganze Körper davon auf abwechslungsreiche Weise beansprucht zu werden. Schließlich sind die Kinder dann weniger anfällig für Verletzungen und die Muskeln sorgen für mehr Stabilität des Skeletts. Dies gilt auch für die Rückenmuskulatur. Denn immer häufiger sind schon Kinder von Rückenschmerzen betroffen. Dem kann Fußballspielen zum Beispiel in Fussballcamps Deutschland Herbstferien vorbeugen. Und auch die Koordination sowie die Motorik im Allgemeinen werden gefördert.

Schließlich müssen die Kinder laufen und dabei den Ball sowie die anderen Mitspieler im Blick behalten. Das Dribbeln und Umspielen von Gegnern stellt einige Anforderungen, besonders an die Grobmotorik der Kinder. Weiterhin profitiert auch das Immunsystem der Nachwuchskicker. Denn Fußball spielen tun sie meistens draußen - und das fast egal bei welchem Wetter. Bewegen sich die Kinder an der frischen Luft, härten sie sich ab und ihre Abwehrkräfte bewahren sie eher vor einer Erkältung.

Einer für alle - Fairness durch Teamwork lernen

Soziale Kompetenzen sind in vielen Bereichen wichtig. Vor allem müssen Menschen in der Lage sein in der Gruppe zu agieren, andere zu respektieren und Regeln zu akzeptieren. Beim Fußball können Kinder alle diese Fertigkeiten und noch einiges mehr ganz nebenbei erlernen. Denn diesen Sport betreibt man immer im Team. Schon allein durch die Herkunft der anderen Kinder lernen diese offen für andere Nationalitäten, soziale Schichten oder körperliche sowie geistige Eigenschaften zu sein.

In der Mannschaft stehen die Bedürfnisse des Einzelnen den Wünschen der Gruppe gegenüber und es müssen stets Kompromisse gefunden werden. Gegenseitiger Respekt, Vertrauen, Kooperation und Zusammenhalt sind wichtige Fähigkeiten, welche die Kinder durch den Teamsport lernen können. Beim richtigen Fußballspielen gibt es wie bei anderen Sportarten auch gewisse Regeln, an die man sich halten muss. Im Spiel gilt es die Entscheidungen des Schiedsrichters zu respektieren, während des Trainings hat der Trainer das Sagen. Sich an Anweisungen halten zu können, kommt den Kindern natürlich auch im Alltag zugute.

Weiterhin schärft Fußball die Wahrnehmung, denn die Spieler müssen vieles auf dem Platz im Blick behalten können. Wo sind die eigenen bzw. die gegnerischen Mitspieler? Wie weit ist das Tor entfernt? So wird auch die Konzentration der Kinder enorm gefördert. Nicht zuletzt fördert Fußballspielen im Verein auch das Durchhaltevermögen. Schließlich müssen Kinder eine gewisse Disziplin an den Tag legen, was das regelmäßige Training angeht. Der Rest der Mannschaft zählt schließlich auf einen, wenn trainiert werden soll. Da darf einen auch Nieselregen oder Unlust nicht davon abhalten, zum Training zu erscheinen.

Kicken in NRW in den Herbstferien

Im Fußballcamp in Radevormwald erleben die Kinder zwischen 8 und 14 Jahren ihr liebstes Hobby in vielfältiger Weise. Das Training, bei dem die Kinder nach Alter und Level unterteilt werden, findet unter Anleitung von geschulten Trainern statt. Diese haben sowohl fußballtechnisch einiges drauf und sind außerdem im Umgang mit Kindern erfahren. Neben den obligatorischen Turnieren gibt es auch spezielle Trainingseinheiten für Koordination, Ballannahme, Dribbeln oder Torschüsse sowie vieles mehr. In der Freizeit finden außerdem Pressekonferenzen statt, die der Tagesplanung und einem Rückblick dienen. Natürlich gibt es nebenher noch weitere Aktivitäten, die auch mal nichts mit Fußball zu tun haben, den sportlichen Kids aber dennoch gefallen. Ein Besuch im Schwimmbad, Spiele in der Gruppe oder Entspannungseinheiten bieten Abwechslung.

das-feriencamp  
Das Feriencamp 4.5 von 5 Sterne basierend aus 975 Bewertungen und 975 Meinungen.