Kindercamp in den Ferien

Unser Kindercamp: traumhafte Ferienerlebnisse durchs ganze Jahr

Unterricht bis zum späten Nachmittag, Hausaufgaben und Vorbereitungen für Klassenarbeiten und Referate am Wochenende: Den meisten Kindern bleibt heutzutage abseits der Schule nur wenig Raum für freizeitliche Aktivitäten. Umso wichtiger sind daher die Ferien: Die wenigen Wochen zusammenhängende Freizeit im Jahr sind für die meisten Kids die einzige Gelegenheit, den stressigen Schulalltag einmal vollständig hinter sich zu lassen und sich nur auf sich selbst zu konzentrieren. Spielen, Spaß haben, die Natur genießen und Freunde treffen – die Ferienzeit ist kostbar und sollte daher möglichst optimal für die Kleinen gestaltet werden.

Zu unseren Kindercamps

Dies ist für die meisten Eltern jedoch eine riesige Herausforderung, besonders berufstätige Mamas und Papas können sich nicht unbedingt passend freinehmen, zu groß ist der Druck in der Arbeitswelt. Dann müssen in der Regel Notlösungen her: Ferien bei Oma und Opa oder auch allein zu Hause sind der Klassiker. Für die Kids ist dies weniger schön, besonders Stadtkinder haben in lauten und überfüllten Ballungszentren meist nur wenige Möglichkeiten, etwas Kindgerechtes zu unternehmen. Fußball spielen im Park? Verboten. Inline-Skaten an der großen Hauptstraße? Zu gefährlich. Großstädte bieten bewegungsfreudigen Kindern nur wenig Raum, die meisten Kids sind zum Daheimbleiben gezwungen und beschäftigen sich notgedrungen mit dem Computer oder dem Fernseher.

Kindercamps ab 6 Jahren

Dies wirkt sich jedoch meist fatal auf Gesundheit und Psyche der Kleinen aus: Das ständige Sitzen in der Schule bremst den natürlichen Bewegungsdrang von Kindern ohnehin bereits aus, können die Kids sich nun noch nicht einmal in den Ferien richtig auspowern, führt dies auf lange Sicht zu einem Bewegungsmangel mit allen Konsequenzen. Immer mehr Kinder leiden heutzutage unter Fettleibigkeit, kämpfen mit Diabetes und Schäden am Halte- und Bewegungsapparat. Und auch die psychosoziale Entwicklung der Kleinen wird hierdurch stark eingeschränkt. Die Ferienzeit ist für viele Kids die einzige Gelegenheit im Jahr, sich eigenen Interessen zuzuwenden, Hobbys nachzugehen, die im anstrengenden Schulalltag einfach keinen Platz finden.

Verbringen die Kinder die Ferien nur vor TV und PC, schlafen meist nicht nur ihr Bewegungsdrang, sondern auch ihre kreativen Ambitionen ein – Desinteresse und Lustlosigkeit stellen sich ein. Meist sind die betroffenen Kinder zudem weniger kontaktfreudig, beschränken sich auf ihre schulischen Bekanntschaften, isolieren sich zunehmend und verbringen immer mehr Zeit allein vor dem Internet oder mit Videospielen. Um den Kids eine möglichst optimale Entwicklung zu ermöglichen, sollte hier frühzeitig mit einer optimalen und kindgerechten Feriengestaltung sowie mit einer altersentsprechenden kreativen und intellektuellen Förderung gegengesteuert werden.

Unser Kindercamp hat es sich mit seinen zahlreichen Themenwelten zur Aufgabe gemacht, unseren kleinen Gästen nicht nur eine wunderschöne Ferienzeit zu bescheren, sondern die Kleinen überdies in ihrer Entwicklung zu fördern und ihnen möglichst viele Zugänge zu kreativen und sportlichen Aktivitäten zu öffnen.

Kindercamps in den Ferien

Natur und Abenteuer erleben – in unserem Feriencamp

Unsere Feriencamps orientieren sich am Konzept der Erlebnispädagogik und verknüpfen eine kreative und intellektuelle Förderung mit Naturerlebnissen und dynamischen Gruppenaktivitäten. Unsere verschiedenen Themenwelten sowie unser abwechslungsreiches Tagesprogramm sind jahreszeitenbezogen und bieten für jede Ferienzeit im Jahr spannende und originelle Attraktionen und Highlights. Das soziale Miteinander hat dabei in unserem Feriencamp oberste Priorität und wird durch unsere pädagogisch erfahrenen Betreuer entsprechend gefördert.

Gemeinsam können die Kids die Umgebung erkunden und sich dabei im Rahmen des neuen Geocaching-Trends auf die Suche nach einem sagenhaften Schatz begeben. Für alle kleinen Naturfans bieten wir darüber hinaus in unserem Feriencamp ein echtes Survival-Training an, bei welchem ein professioneller Guide die Kids in wichtige Pfadfinder-Traditionen einweiht und überlebenswichtige Skills wie das Entfachen eines Lagerfeuers und das Lesen von Tierspuren vermittelt. Ebenso wie die Nähe zur Natur liegt uns in unserem Jugendcamp die kreative Förderung der Kids am Herzen – unter Anleitung unserer Betreuer können sich die Kleinen in unseren Kreativwerkstätten austoben und eigene kleine Kunstwerke herstellen oder in der freien Natur zum großen Architekten werden und sich gemeinsam ihr eigenes Baumhaus bauen.

Ein ganz besonderes Highlight haben wir überdies für kleine Performance-Künstler und Hobby-Artisten im Angebot: In unserer Zirkus-Themenwelt haben die Kinder die Möglichkeit, einmal in die Abläufe eines echten Zirkusbetriebes hineinzuschnuppern und sich mit der Unterstützung echter Artisten auch einmal selbst in der Manege zu versuchen. Neben kreativer und intellektueller Förderung möchten wir darüber hinaus die Kids in unserem Kindercamp außerdem in ihrer Persönlichkeitsentwicklung unterstützen und ihnen dabei helfen, schon frühzeitig ein starkes Selbstvertrauen auszubilden.

Viele unserer jungen Gäste verbringen bei uns im Jugendcamp die erste Zeit außerhalb des Elternhauses, die erste Nacht ohne Mama und Papa. Dank der Fürsorge unserer erfahrenen Betreuer und unseres einzigartigen pädagogischen Konzepts können die Kids an dieser Erfahrung reifen, ihr Selbstbewusstsein stärken und jede Menge soziale Kompetenzen in der Interaktion mit Gleichaltrigen erwerben.

Kindercamps in den Sommerferien

Volle Power geben – in unseren Sportcamps

Ein weiterer wesentlicher Schwerpunkt in unserem Kindercamp ist die sportliche Betätigung. In unseren Sportcamps möchten wir die Kids dazu motivieren, sich wieder mehr zu bewegen und zahlreiche neue Sportarten zu entdecken. Besonderen Wert legen wir dabei auf den Kontakt zur Natur: Ausgedehnte Wanderungen und Radtouren durch die Landschaft gehören bei uns genauso zum Programm wie Trendsportarten wie Klettern an der Felswand oder Parcourlaufen durch den nahegelegenen Wald. Und auch im Winter müssen wir auf unser Sportprogramm keinesfalls verzichten – Schneewanderungen oder Eislaufen im Eisstadion gehören zu den beliebtesten Highlights.

Natürlich sind wir mit einem bunten Strauß voller spannender Indooraktivitäten ebenfalls auf Regenwetter vorbereitet – Mannschaftssportarten wie Basketball oder Volleyball machen auch in der Halle riesigen Spaß und fördern nebenbei das Wir-Gefühl bei den Kids. Ein ganz besonderes Highlight sind außerdem unsere Themencamps, wie zum Beispiel unser Fussballcamp – hier bekommen kleine Kicker die Möglichkeit, einmal gemeinsam mit echten Profis auf dem Platz zu trainieren und dabei an ihrer Technik zu arbeiten.

Darüber hinaus können die kleinen Kicker in unserem Fussballcamp jede Menge Tipps und Tricks aufschnappen und sich anschließend im großen Endspiel beweisen. Ein weiterer Schwerpunkt unserer Sportcamps ist eine kindgerechte Ernährungsberatung. Bewegung allein hilft meist nicht viel, wenn sich die Kids nicht richtig ernähren und statt Obst und Gemüse lieber das Nutellabrot oder die Cornflakes als Frühstück verzehren. In unseren Sportcamps führen wir die Kleinen spielerisch an eine gesunde und körperbewusste Ernährung heran und vermitteln in kleinen witzigen Einheiten oecotrophologische Grundkonzepte.

Kinderleicht Fremdsprachen lernen – in unserem Sprachcamp

Ob in der Schule, in der Uni oder im Büro – Fremdsprachen sind mittlerweile ein fester Bestandteil der modernen Arbeitswelt und aus dem Berufsalltag nicht mehr wegzudenken. Englisch, Französisch und Spanisch stehen zwar in den meisten Schulen auf dem Lehrplan, dennoch fehlt in dem eher theorielastigen Schulunterricht meist der Praxisbezug: Viele Schüler beherrschen auch nach dem Abitur keine einzige Fremdsprache fließend, haben grobe Grammatikdefizite und tun sich mit alltäglicher Kommunikation schwer.

Meist fällt das Problem bei der ersten größeren Auslandsreise, spätestens jedoch beim Berufseinstieg auf – denn in nahezu jedem größeren Unternehmen ist Englisch mittlerweile Pflicht, weitere Fremdsprachen gehören dort ebenso zum Tagesgeschehen. Wer hier nicht mithalten kann, räumt der Konkurrenz einen enormen Wettbewerbsvorteil ein und tut sich schwer, überhaupt auf dem ersten Arbeitsmarkt unterzukommen. Besorgte Eltern investieren hier oftmals schon frühzeitig in überteuerte Nachhilfeprogramme, die den Kindern meist die letzte Freizeit am Nachmittag oder das ganze Wochenende rauben.

Zu unseren Sprachcamps Sommerferien

In unserem Sprachcamp haben wir uns drauf spezialisiert, unseren kleinen Gästen Fremdsprachenkenntnisse auf spielerische Art und Weise zu vermitteln und setzen dabei auf etablierte Learning-by-doing-Konzepte: Unter der Anleitung pädagogisch versierter Dozenten lernen die Kids in kreativen Gruppenspielen die Anwendung von Grammatik, Syntax und Co. und trainieren dabei gleichzeitig das alltägliche Kommunizieren in der jeweiligen Fremdsprache.

Anders als in der Schule sind die Lerneinheiten in unserem Sprachcamp zudem in Kleingruppen organisiert, unsere Dozenten haben so die Möglichkeit, jedes einzelne Kind individuell zu fördern und dessen Fortschritte genau zu dokumentieren. Könnte da etwas für Ihren Liebling dabei sein? Dann sichern Sie Ihrem Schatz schnell einen Platz in unserem Kindercamp!

das-feriencamp  
Das Feriencamp 4.5 von 5 Sterne basierend aus 977 Bewertungen und 977 Meinungen.

 

Dürfen wir Sie beraten?

Haben Sie nicht die passende Reise für Ihr Kind gefunden?

Unsere Reiseberater helfen Ihnen gerne weiter die passende
Ferienreise für Ihr Kind zu finden.
Probieren Sie es einfach aus.

Natürlich kostenlos und unverbindlich.