Mein Kind ist Vegetarier – (k)ein Problem?

Seit 2007 hat sich die Zahl der Vegetarier in Deutschland mehr als verdoppelt. Zur Zeit ernähren sich in etwa 2 % der Deutschen fleischlos. Daher ist es nicht verwunderlich, dass auch immer mehr Kinder die vegetarische Ernährungsweise von ihren Eltern vorgelebt bekommen und dann bei ihrem Essen ebenfalls auf Nahrungsmittel aus tierischen Erzeugnissen verzichten. Die Gründe für diese Ernährungsweise können sehr vielfältig sein. Viele Vegetarier wollen nicht, dass ihretwegen Tiere getötet werden oder leiden müssen. Für andere stehen dagegen gesundheitliche oder ökologische Aspekte im Vordergrund. Und manche mögen einfach den Geschmack von Fleisch nicht.

Gibt’s da auch was Vegetarisches? Vegetarier

Menschen, die häufiger auf Fleisch verzichten oder sich nur hin und wieder vegetarisch ernähren, haben kein Problem, wenn es dort, wo sie essen wollen, kein fleischloses Gericht gibt. In der heutigen Zeit aber gehören fleischlose Gerichte bereits zum Standardangebot der meisten Restaurants oder Kantinen. Selbst das Schulessen in der Mensa wird den Bedürfnissen der vegetarischen Schüler gerecht. Vor allem für Familien, die konsequent auf den Konsum von Fleisch verzichten, ist dies ein wichtiger Punkt, der erfüllt sein muss. Steht dann in den Ferien eine Reise in ein Feriencamp an, fragen sich die Eltern dann, ob auch dort die vegetarische Ernährung ihres Kindes kein Problem sein wird.

Vegetarisch ist für uns kein Problem!

Bei allen unseren Feriencamps in den Osterferien, im Sommer und in den Herbstferien ist diese Form der Ernährung standardmäßig eingeplant. Denn in fast jeder Ferienwoche gibt es ein, zwei Kinder, die Vegetarier sind. Manchmal ist auch ein Betreuer dabei, der natürlich seine Ernährungsart für die Ferienzeit ebenfalls beibehalten möchte. Beim Frühstück und Abendbrot gibt es stets verschiedene Käsesorten oder vegetarische „Wurst“. Das Mittagessen wird so gekocht, dass nicht nur das Schnitzel weggelassen wird, sondern die Kinder eine vollwertige, schmackhafte Alternative vorgesetzt bekommen. Den ganzen Tag über erhalten die Kinder zudem Getränke und frisches Obst, wo alle Kinder gerne zulangen – seien sie nun Vegetarier oder nicht. Darüber hinaus wissen die Küchen in unseren Feriencamps auch mit anderen Ernährungsbesonderheiten wie Allergien oder Verzicht auf bestimmte Lebensmittel aus religiösen Gründen umzugehen und sich entsprechend darauf einzustellen.

Komplettpaket aus gesunder Ernährung, Bewegung und Entspannung

Für diejenigen, welche die vegetarische Ernährung gewählt haben, um gesünder zu leben, bieten sich unsere Feriencamps noch aus weiterer Hinsicht an. Hier steht neben der vollwertigen Ernährung auch viel Bewegung auf dem Plan. Im Fußballcamp wird den ganzen Tag gekickt, im Zirkuscamp bauen die Kinder Menschenpyramiden und beim Segeln sind die Kinder auch die ganze Zeit über in Bewegung. Danach tut natürlich etwas Entspannung gut, wofür in unseren Feriencamp ebenfalls genügend Zeit eingeplant ist. Falls Sie und Ihr Kind also Vegetarier sein sollten, ist der Aufenthalt in einem unserer Feriencamps kein Problem.

das-feriencamp  
Das Feriencamp 4.5 von 5 Sterne basierend aus 977 Bewertungen und 977 Meinungen.