Sportcamps Frühlingsferien Sachsen

Sportcamp mit Klettern in den Osterferien

INFO
285,00€
Adventure mit Klettern

Feriencamp mit viel Adventure Im Frühling wird kategorisch die Natur in die Urlaubsplanung mit eingebunden. Das geschieht bei unserem Feriencamp Adventure mit viel Klettern, Goldwaschen und […]
zum Sportcamp

Sportcamps Frühlingsferien Sachsen

Findlinge sind einzelne sehr große Steine, welche während der Eiszeit von Gletschereis umgeben von diesen mittransportiert wurden. Als sie schmolzen, ließen sie diese Steine zurück. Auch in Sachsen sind solche Überbleibsel der Eiszeit zu finden. Im Findlingspark in Nochten südlich der Kleinstadt Weißwasser gibt es gleich 6000 von ihnen in einer liebevoll gestalteten Parkanlage zu bestaunen. Diese gelangten aus Skandinavien in die Lausitz und wurden im Zuge des Tagebaubetriebs freigelegt. Doch nicht nur Steine, sondern auch Pflanzen, die man in der Heidelandschaft und Wiesen findet sowie thematische Bereiche zum Beispiel Wildrosen und Klein-Skandinavien gibt es auf dem Gelände.

Dazu kommt noch ein Spielplatz, ein Pfad der Sinne und der Gipfel, von dem aus man das gesamte Areal überblicken kann. Dies ist nun wahrlich eine sehr spezielle landschaftliche Eigenheit, aber auch der Rest Sachsens steht diesem interessanten Gebiet in nichts hinterher. Daher wählten wir dieses Bundesland auch für unsere Sportcamps Osterferien Sachsen aus. Was die Temperaturen angeht, ist es nicht weiter schlimm, wenn es mal etwas kühler ist. Denn unsere Aktivitäten enthalten viel Bewegung, wodurch einem automatisch warm wird. Und tagsüber lässt sich nun immer häufiger auch wieder die Sonne blicken, welche schon mal für etwas höhere Temperaturen sorgt.

Ob Flachland und Gebirge - in Sachsen ist alles vorhanden

Der höchste Berg des Bundeslandes ist der Fichtelberg, welcher über 1200 Meter misst. Er liegt im Erzgebirge, welches zu den Höhenzügen der Mittelgebirge gehört. Diese Naturregion prägt den Süden Sachsens besonders. Dazu gehören außerdem noch das Elster- sowie das Elbsandsteingebirge. In letzterem befindet sich die Sächsische Schweiz, die einer von fünfzehn deutschen Nationalparks ist, jedoch der einzige in Sachsen. Genau dort vor der Kulisse beeindruckender Felsformationen finden unsere Sportcamps Frühlingsferien Sachsen statt.

Denn da lernen die Kinder unter anderem das Klettern und bei gutem Wetter geschieht das natürlich an den Felsen unter freiem Himmel. Zwischen den Felsen entspringt hier und da auch mal eine kleine Quelle, die reines Wasser führt und eiskalt ist. Dieses fließt in kleinen Bächen talabwärts, wobei die Ströme im Frühling durchaus auch mal ziemlich gut gefüllt sind und recht schnell fließen. Dies wird jahreszeitlich bedingt durch die Schneeschmelze hervorgerufen. Im Frühling ist es ja manchmal noch ziemlich kalt. Das kommt besonders auch darauf an, in welcher Höhe man sich befindet. In den Bergen ist es daher durchaus auch nochmal etwas frischer und auch nasser.

Denn die Berge haben großen Einfluss auf die Wolkenbildung, die sich vor allem an den Berghängen auf der Wind zugewandten Seite abregnen. Im Gegenzug gibt es dann wiederum auch sehr trockene Regionen besonders in den Tälern, wo sich die Wolken auslösen. In den flachen Regionen im zentralen und nördlichen Bereich Sachsens ist die Witterung eher gemäßigter. Davon profitieren besonders die großen Städte Dresden und Leipzig. Allgemein steht besonders der östliche Bereich Sachsens unter dem Einfluss des kontinentalen Klimas. Denn die Mittelgebirge halten die feuchte Luft des Atlantiks etwas ab.

Besondere Tipps für Ausflüge in Sachsen

In Mythen und Legenden kommen häufig auch Fabelwesen vor. In Königstein gibt es einen Fabel- und Mythenpark, in dem Besucher an die 20 in Stein gehauene Fabelwesen aus aller Welt bewundern können. Rund 15.000 km² Park mit Grünflächen, Sitzecken, Kräutergärten und Streichelzoo versprechen abwechslungsreiche Stunden. In der Werkstatt des Bildhauers, kann man ihm sogar bei der Arbeit zu sehen oder dieses Handwerk selber einmal ausprobieren. Einmal um die ganze Welt und das an nur einem Tag - das geht in der Miniwelt in Lichtenstein zwischen Zwickau und Chemnitz. Im Maßstab 1:25 gibt es mittlerweile über 100 Modelle von Sehenswürdigkeiten aus Sachsen, Deutschland und der ganzen Welt zu erkunden. Detailliert sind die Bauwerke den Originalen nachempfunden. In der Schauwerkstatt erfährt man, wie die kleinen Kunstwerke entstehen und Kinder können selber kreativ werden.

Den Frühling sportlich beginnen

Wenn es draußen wärmer wird, zieht es die Menschen nach draußen. In den Straßencafés sind jetzt immer öfter auch die Außentische besetzt. Auf Grünflächen sogar mitten in der Stadt sitzen die Leute zusammen und genießen die ersten Sonnenstrahlen. Die Spielplätze sind wieder in Scharen bevölkert. Vormittags halten sich dort Kitagruppen auf, nachmittags tummeln sich Schulkinder. Auch die Sportplätze werden wieder häufiger genutzt. Denn bei Regen, kalten Temperaturen oder stürmischem Wetter wagen sich nur die Hartgesottenen nach draußen. Das gleiche gilt ebenso für Jogger, Walker und Radfahrer.

Das Fahrrad wird dann bei vielen auch wieder zum gewählten Verkehrsmittel, um zur Arbeit oder Schule zu kommen. Manche nutzen nur in den Wintermonaten die öffentlichen Verkehrsmittel oder das Auto und steigen bei angenehmeren Temperaturen und Witterungsverhältnissen wieder auf das Zweirad um. Das gilt nicht nur für Erwachsene, sondern ebenfalls für Kinder. Diese haben noch ganz andere Möglichkeiten, um im Frühling aktiv zu werden. Im Adventure Camp mit Klettern werden die Kinder in den Osterferien echt gefordert. Das Highlight wird wohl das Klettern sein. Bei trockenem Wetter geht es an den Naturfelsen, sind diese nass weicht man in die Halle aus.

Der gelernte Kletterlehrer gibt nicht nur eine Einführung in die Handhabung des Materials und die Technik des Kletterns, sondern vermittelt auch sonst einiges an Hintergrundwissen zu dem Thema sowie natürlich Sicherheitsaspekte. Doch nicht nur in die Höhe geht es. Auch Höhlen werden erkundet. Eine Nachtwanderung verspricht abenteuerlich zu werden, genauso wie das Gold waschen. Da sich unser Camp sowieso mitten in der Natur befindet, liegt es nah auch noch diese mit in Sportcamps Osterferien Sachsen einzubeziehen. Beim Geocaching orientieren sich die Kinder mit Kompass und Karte sowie GPS-Gerät und müssen versteckte Schätze finden. Dabei sind sie natürlich auch ganz viel in Bewegung, sodass die Kinder fit in die Saison starten.

das-feriencamp  
Das Feriencamp 4.5 von 5 Sterne basierend aus 975 Bewertungen und 975 Meinungen.