Sportcamps Sommerferien Brandenburg

Sportcamp mit Tauchen in Brandenburg in den Sommerferien

INFO
598,00€
Tauchcamp

Im Sommer kann man so einiges erleben, denn schließlich liegen ganze sechs Wochen Ferien vor einem. Habt ihr Lust auf eine sportliche Herausforderung? […]
zum Sportcamp

Sportcamps Sommerferien Brandenburg

Die Natur in Brandenburg ist nicht nur ein Anziehungspunkt für Urlauber, die sich dort erholen wollen. Auch Menschen, die in ihrer Freizeit einer Sportart nachgehen, kommen in diesem Bundesland auf ihre Kosten. Das gilt sowohl für Touristen als auch für Einheimische. Neben asphaltierten Wegen zum Skaten oder Schwimmhallen gibt es noch viele weitere Einrichtungen. Nicht vielen bekannt sein, dürfte der Fakt, dass es in Brandenburg auch einen Olympiastützpunkt gibt.

Der ist auf drei Standorte aufgeteilt, Cottbus, Potsdam sowie Frankfurt an der Oder. Sportarten, in denen die Teilnehmer aus Brandenburg an den Olympischen Spielen besonders erfolgreich waren, sind Rudern, Kanu und Fahrrad fahren. Haben bereits Kinder Interesse am Leistungssport, können sie Eliteschulen des Sports besuchen. Diese befinden sich ebenfalls an den Olympiastützpunkten sowie zusätzlich noch in Luckenwalde. Natürlich sind die meisten Kinder eher hobbymäßig an einem Sport interessiert. Für diese sind zum Beispiel Sportcamps Sommerferien Brandenburg gut geeignet.

Was muss man wissen über Brandenburg?

Die Hauptstadt des Bundeslands heißt Potsdam und hat zirka 167.000 Einwohner. Somit ist diese Stadt diejenige mit der größten Bevölkerung. Ansonsten gibt es eher wenig Menschen, die hier leben, wenn man die Zahl auf die Gesamtfläche bezieht. Hier rangiert Brandenburg im Ländervergleich nämlich auf dem fünften Platz. Doch die Einwohnerzahl liegt lediglich bei zweieinhalb Millionen. Von der Verwaltung her gibt es in dem Bundesland mehr als ein Dutzend Landkreise und dazu noch vier kreisfreie Städte.

Die Landesgrenzen liegen sowohl innerhalb Deutschlands als auch zu den Nachbarländern hin. Im Osten hinter Oder und Neiße liegt Polen. Die restliche Grenze teilt sich Brandenburg mit Mecklenburg - Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen - Anhalt sowie Sachsen. Die Mark Brandenburg ist der Vorläufer des heutigen Bundeslands. Sie wurde Mitte des 12. Jahrhunderts gegründet und in der folgenden Zeit von den Askaniern beherrscht. Danach waren schwächere Herrscher an der Macht, welche Schwierigkeiten hatten die geordneten Verhältnisse aufrecht zu erhalten. Daraufhin entstand ein Raubrittertum und zahlreiche Konflikte entstanden.

Die Hohenzollern schafften es ab dem 15. Jahrhundert die Mark wieder zu befrieden. Dies ging solange gut, bis der Dreißigjährige Krieg 1618 ausbrach. Die Folgen waren ein Rückgang der Bevölkerung und die Zerstörung ganzer Landstriche. Schon bevor der Krieg zu Ende war, fing Friedrich Wilhelm an, auch bekannt als der große Kurfürst, die Mark Brandenburg wieder aufzubauen. Später gehörte sie zu Preußen und nach dem Zweiten Weltkrieg zur DDR.

Sport und Natur ergänzen sich optimal

Kommen wir nochmal auf den Sport zurück. Dass Bewegung gesund und wichtig für den Körper ist, dürfte wohl jedem klar sein. Hierbei gibt es eine Vielzahl an Sportarten aus denen man wählen kann. Wofür man sich entscheidet, hängt letztendlich von mehreren Faktoren ab. Benötigt man eine spezielle Ausrüstung oder bestimmte Gegebenheiten, wo man diesem Sport nur nachgehen kann? Ist eine gewisse Grundfitness notwendig oder kann man komplett von null an beginnen? Für viele Menschen ist ein wichtiges Kriterium, ob sie sich währenddessen an der frischen Luft bewegen können.

Dadurch bekommt man gleich noch reichlich an Sauerstoff, was wichtig für das Gehirn ist und zum Beispiel nach einem langen Arbeits- bzw. Schultag den Kopf frei macht. Wer in den Ferien ebenso sportlich aktiv sein will, für den eignet sich Brandenburg besonders. Denn die Natur ist nicht nur für unsere Sportcamps Sommerferien Brandenburg eine schöne Kulisse, sondern auch für Individualtouristen. Weil Brandenburg zum Norddeutschen Tiefland gehört, gibt es dort keine Berge. Weil in der Eiszeit jedoch Gletscher die Ebene durchzogen, formten sich viele Niederungen, Seen und Flüsse. Letztere haben eine gesamte Länge von über 30.000 km. Natürliche Seen sind es etwa 3.000 Stück.

Auf den Gewässern lässt sich natürlich wunderbar Wassersport ausüben. Und das geht auch ganz ohne eigene Ausstattung oder Kenntnisse. Denn vielerorts lassen sich Kanus oder andere Ruderboote inklusive Ausrüstung ausleihen. Wenn man sich nicht alleine aufs Wasser wagen möchte, kann auch an einer Fahrt mit dem Dampfer oder einem Kahn teilnehmen. Letztere finden zum Beispiel im Spreewald statt. Wer etwas Außergewöhnliches ausprobieren möchte, kann in Velten, Petersdorf, Ruhlsdorf und Großbeeren Wakeboarden. Auch der Tauchsport ist an mehreren Standorten möglich wie am Werbellinsee, in Rangsdorf, Oranienburg oder am Großen Stechlinsee. Dort finden auch unsere Sportcamps Sommerferien Brandenburg statt und zwar das Tauchcamp für Kinder.

Urlaub in Brandenburg - besonders für Kinder ein Highlight

Natürlich möchten viele Menschen ihren Urlaub zu einem überwiegenden Teil zur Erholung nutzen. Anderen wiederum wäre das auf Dauer zu langweilig und sie brauchen ein wenig mehr an Abenteuer. Ein weiterer Grund ist wie bereits erwähnt der Bewegungsmangel. Manche Erwachsene sitzen häufig mehrere Stunden pro Tag im Büro, Kinder verbringen einen nicht unbedeutenden Teil des Tages ebenfalls sitzend in der Schule. Kein Wunder, dass schon Kinder unter Bewegungsmangel leiden. Das ist für den Nachwuchs besonders schädlich, da sie sich dadurch eher chronische Krankheiten zuziehen. Besonders betroffen sind die Knochen und die Muskeln. Mit Sportcamps Sommerferien Brandenburg kann ein wenig dagegen vorgegangen werden, da sie das kindliche Interesse an Bewegung, Spielen und jeder Menge Spaß aufgreifen.

Vielleicht wird dadurch auch das Interesse des Kindes an Bewegung und dem Sporttreiben geweckt. Denn im Sportcamp finden noch viele weitere Aktivitäten statt, die mit Bewegung aber auch Entspannung zu tun haben. Machen Familien oder Alleinreisende in Brandenburg Urlaub, gibt es viele Strecken auf denen sie wandern, Fahrrad fahren oder Nordic Walking machen können. Die Natur ist dabei direkt um einen herum und man verbringt gerne seine Zeit draußen. Zwischendurch macht man vielleicht eine Pause in einem gemütlichen Café oder besichtigt eine Sehenswürdigkeit. Auch für Kinder gibt es tolle Ziele, die einen Ausflug wert sind. Einige Museen laden zum Mitmachen ein.

Tier- und Freizeitparks bieten Gelegenheit zum Beobachten und selber ausprobieren. Auch viele Seen laden zu einem Bad ein. Manche sind mit einem extra Schwimmbereich ausgestattet und haben vielleicht sogar eine Rutsche. Andere hingegen bieten eine flache Badestelle, ganz natürlich, ohne weitere Ausstattung. Hier erleben die Kinder dann die Natur im wahrsten Sinne des Wortes hautnah.

das-feriencamp  
Das Feriencamp 4.5 von 5 Sterne basierend aus 975 Bewertungen und 975 Meinungen.