Sprachcamps Sommerferien

Sprachcamp in Französisch in Hessen

INFO
388,00€
Sprachcamp Französisch Hessen

Kindersprachreisen & Sprachcamp in Französisch in Deutschland. Die wohl schönste Jahreszeit für Kinder: Sechs Wochen Sommerferien sind ein absolutes Highlight eines jeden Schülers. Hier kann man […]
zum Sprachcamp
Sprachcamp Englisch in den Sommerferien in Hessen

INFO
388,00€
Sprachcamp Englisch Hessen

Kindersprachreisen & Sprachcamp in Französisch in Deutschland Die wohl schönste Jahreszeit für Kinder: Sechs Wochen Sommerferien sind ein absolutes Highlight eines jeden Schülers. Hier kann man […]
zum Sprachcamp
Sprachcamp Spanisch in den Sommerferien in Hessen

INFO
388,00€
Sprachcamp Spanisch Hessen

In den Sommerferien wollen viele Kinder nicht an die Schule denken. Stattdessen sollen Spiel, Spaß und Spannung auf dem Programm stehen. Nach den […]
zum Sprachcamp
Englisch Sprachcamp für Kinder in Sachsen

INFO
309,00€
Sprachcamp Englisch Sachsen

Sprachcamp Englisch in den Sommerferien Die optimale Planung für die der Schulferien wird nicht selten zum konfliktgeladenen Meinungsaustausch zwischen Eltern sowie deren Kindern. So oder so […]
zum Sprachcamp
Sprachcamp in Englisch für Kinder an der Ostsee

INFO
388,00€
Sprachcamp Englisch Ostsee

Schülersprachreisen in Englisch Für Kinder an der Deutschen Ostsee Ein Reiseziel, welches an großer Beliebtheit unheimlich dazu gewonnen hat. Die Ostsee ist im Sommer immer eine […]
zum Sprachcamp
Spanisch Sprachcamp in den Sommerferien an der Ostsee

INFO
388,00€
Sprachcamp Spanisch Ostsee

Sprachen lernen an der Deutschen Ostsee Es Kindern bei einem Sprachcamp recht zu machen, ist keine leichte Aufgabe. Jene Altersgruppe ist besonders anspruchsvoll, wenn es darum […]
zum Sprachcamp

Sprachcamps Sommerferien

Nicht selten bekommen Kinder nach den Sommerferien die Aufgabe ihr schönstes Ferienerlebnis aufzuschreiben. Wer würde da spontan auf die Idee kommen, dass dies auch in Sprachcamps Sommerferien gewesen sein kann? Aber ganz so abwegig ist die Vorstellung nicht. Denn Sprachcamps Sommer haben mehr zu bieten, als man zuerst denken mag.

Mit Schule haben sie nämlich fast nichts zu tun. Stattdessen erleben die Kinder die Fremdsprache aus einer ganz neuen Perspektive. Und der Spaß kommt natürlich auch nicht zu kurz. So kann es dann durchaus sein, dass sich eines der schönsten Ferienerlebnisse in einem Sprachcamp in den Sommerferien ereignet. Und da gibt es viele Möglichkeiten, denn Sprachcamps für Schüler beinhalten mehr als nur Lernen.

Fremdsprache lernen mal mit einem anderen Ansatz

Im Unterricht in der Schule müssen die Kinder oft Texte lesen oder schreiben, Vorträge halten oder Tests sowie Klassenarbeiten schreiben. Also, dass was sie typischerweise auch in den anderen Schulfächern tun. Auf Dauer bietet dies natürlich wenig Abwechslung. Wenn die Kinder Glück haben, gibt es auch mal einen Film zu sehen, einen Song zu hören oder was die Texte angeht, einen mit einem für Kinder und Jugendliche interessanten Thema. Doch dies ist eher eine Ausnahme. Dagegen stehen solche und noch viele andere Methoden, die Kindern Spaß machen und trotzdem einen Lerneffekt haben, in den Sprachcamps Sommerferien an der Tagesordnung.

Wer hätte gedacht, dass Kinder Seite um Seite eines kleinen selbstgebastelten Büchleins füllen, wenn sie sich das Thema selbst aussuchen dürfen? Da schreibt ein Kind über seine geliebten Haustiere, ein anderes stellt sein Hobby vor und das dritte schreibt ein Tagebuch über seine Ferien. Dadurch üben die Kinder Wörter, die sie nicht kennen nachzuschlagen oder zu verstehen, wenn sie ihnen auf der Fremdsprache umschrieben werden. Auch stoßen sie dabei auf bestimmte Floskeln und Redewendungen, die sie ansonsten sicher nicht gelernt hätten. Bestimmt sind dann auch Wörter und Sätze dabei, die sie im Alltag eher weniger brauchen. Aber die Hauptsache ist doch, dass die Kinder merken, dass es sehr viel Spaß machen kann, sich auf Englisch, Spanisch oder Französisch auszudrücken.

So nähern sie sich der Fremdsprache mal auf eine ganz andere Weise und entdecken, dass es ihnen Spaß macht. Vielleicht ist das schon Motivation genug den Schulunterricht als nützliche Hilfe, anstatt als lästiges Übel anzusehen. Denn in Sprachcamps Sommer, welche viele Aspekte der Abenteuerpädagogik vorweisen, erfahren die Kinder auch, wofür sie die Sprachkenntnisse später einmal brauchen können und wo überall Englisch, Spanisch oder Französisch gesprochen wird.

Freizeit macht Spaß und die Kinder merken kaum, dass sie dabei auch lernen

Neben dem Unterricht in den Sprachcamps Sommerferien stehen aber eben auch zahlreiche Freizeitaktivitäten an. Und diese stellen dann eine einfache Möglichkeit dar, sein erworbenes Wissen gleich einmal in der Praxis auszuprobieren. Beim Sportfest werden die Regeln der Spiele auf Englisch erklärt und die Kinder müssen sie verstehen bzw. übersetzen. Bei einer Erkundung der Natur werden Tiere und Pflanzen gesucht, gefunden und auf Spanisch benannt. Und bei der Schatzsuche gilt es die Hinweise und Rätsel auf Französisch knacken. Diese spielerische Art kommt der Natur der Kinder entgegen, sich unbekannte Dinge durch Spiele und Ausprobieren anzueignen.

Denn als Kleinkinder haben sie Sprechen, Laufen, Fahrradfahren oder Schwimmen auch nicht durch Lesen von Texten oder auswendig lernen von Anleitungen gelernt. Vielmehr haben sie andere Menschen beobachtet, mit oder ohne Hilfestellung etwas ausprobiert und dann ganz viel geübt. Dabei wurden sie auch nicht wie in der Schule für jeden Fehler bestraft oder schlecht bewertet. Haben sie jedoch den Druck, immer alles richtig machen zu müssen, geht der Spaß an einer Sache schnell verloren und der Lerneifer wird erheblich gebremst. Denn nur durch Fehler lernt man und kann sie in Zukunft vermeiden.

Im Sprachcamp herrscht genauso eine Atmosphäre, in der sich die Kinder nach Belieben ausprobieren können und wo Fehler kein Grund zum Meckern sind. Im Alltag sprechen die Kinder einfach drauflos und wenn ihnen mal ein Wort fehlt oder sie nicht weiter wissen, bekommen sie einfach einen Tipp von den Sprachdozenten. Auch müssen die Kinder nicht die ganze Zeit über in der Sprache sprechen. Das ist besonders bei Anfängern wichtig, die diese vielleicht noch nicht so gut beherrschen. Diese Methode ist viel besser geeignet, denn dadurch werden die Kinder nicht abgeschreckt und trauen sich irgendwann gar nichts mehr zu sagen.

Verschiedene Sprachen und Orte stehen zur Auswahl

Am häufigsten wird Englisch als Sprache für ein Sommercamp gewählt. Daher gibt es hier auch die größte Auswahl an Destinationen. Zum Beispiel können . Oder sie verbringen eine Woche in der Nähe von Weißwasser in Sachsen. An allen diesen Orten lernen die Kinder im Alltag während der angebotenen Aktivitäten Englisch. Denn die Sprachdozenten sprechen so viel wie möglich Englisch mit den Kindern. Außerdem gibt es dort nebenher noch so einiges zu erleben. An der Ostsee ist beispielsweise das Badengehen im Meer eine beliebte Freizeitbeschäftigung.

In Weißwasser gibt es zwar auch ein natürliches Gewässer und zwar den Braunsteich, jedoch darf man darin nicht Schwimmen, denn er steht zu großen Teilen unter Naturschutz. Aber keine Sorge, auf eine kühle Erfrischung müssen die Kinder nicht verzichten. Auf dem Gelände gibt es einen eigenes 25 m Schwimmbecken. Wer lieber in die Ferne schweifen möchte, kann an die Ostsee ins Sprachcamp verreisen. Hierfür gibt es außerdem noch die verschiedensten Orte, an denen die Sprachcamps für Schüler stattfinden. Dort gibt es darüber hinaus die Besonderheit, dass die Kinder nicht nur den Englischunterricht besuchen, sondern im Wechsel dazu auch zusätzlich regelmäßig Fußballtraining haben. Freizeit und Ausflüge sind natürlich auch mit eingeplant.

Dies ergibt somit ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Lernen und Erholung. Und spannende Erlebnisse sind so gut wie vorprogrammiert. Wer sich lieber einer anderen Fremdsprache widmen möchte, kann dies ebenfalls an der Ostsee oder in Willingen tun. Denn an der See finden zusätzlich zu den Englischcamps auch Spanisch Sprachcamps Sommerferien statt. Und in Willingen können Kinder ihre Kenntnisse der französischen Sprache vertiefen. Denn neben Englisch wird später meist noch eine weitere Fremdsprache verlangt, wenn man in bestimmten Branchen beruflich weiterkommen möchte. Dafür kann ein Sprachcamp Sommer schon einmal der Grundstein gelegt werden. Wie man sieht, bieten Sprachcamps also durchaus die Möglichkeit, dort sein schönstes Ferienerlebnis zu erleben.

das-feriencamp  
Das Feriencamp 4.5 von 5 Sterne basierend aus 975 Bewertungen und 975 Meinungen.